LOGIN
  SEARCH
  

PORTUGUESE CHARTS 
ARCHIVE 
SEARCH 
FORUM
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"
Welcome to portuguesecharts.com
Weekly chart from 19 DEC 1977
Anedotas portuguesas - best of
Preenchimento de questionário sobre ...


 
HOMEFORUMCONTACT

RIHANNA - TALK THAT TALK (ALBUM)
Label:Universal
Entry:48/2011 (Position 14)
Last week in charts:01/2012 (Position 28)
Peak:14 (1 weeks)
Weeks:5
Place on best of all time:690 (151 points)
Year:2011
World wide:
ch  Peak: 1 / weeks: 32
de  Peak: 3 / weeks: 18
at  Peak: 1 / weeks: 10
fr  Peak: 2 / weeks: 77
nl  Peak: 6 / weeks: 17
be  Peak: 3 / weeks: 18 (Vl)
  Peak: 6 / weeks: 18 (Wa)
se  Peak: 26 / weeks: 10
fi  Peak: 16 / weeks: 16
no  Peak: 1 / weeks: 19
dk  Peak: 10 / weeks: 11
it  Peak: 10 / weeks: 5
es  Peak: 6 / weeks: 41
pt  Peak: 14 / weeks: 5
au  Peak: 5 / weeks: 26
nz  Peak: 1 / weeks: 23
mx  Peak: 26 / weeks: 2

CD
Def Jam 06025 2787840



CD Deluxe
Def Jam 06025 2787842


TRACKS
18/11/2011
CD Def Jam 06025 2787840 (UMG) / EAN 0602527878409
1. You Da One
3:20
2. Where Have You Been
4:02
3. Rihanna feat. Calvin Harris - We Found Love
3:35
4. Rihanna feat. Jay-Z - Talk That Talk
3:29
5. Cockiness (Love It)
2:58
6. Birthday Cake
1:18
7. We All Want Love
3:57
8. Drunk On Love
3:32
9. Roc Me Out
3:29
10. Watch N' Learn
3:31
11. Farewell
4:16
   
18/11/2011
Deluxe - CD Def Jam 06025 2787842 (UMG) / EAN 0602527878423
1. You Da One
3:20
2. Where Have You Been
4:02
3. Rihanna feat. Calvin Harris - We Found Love
3:35
4. Rihanna feat. Jay-Z - Talk That Talk
3:29
5. Cockiness (Love It)
2:58
6. Birthday Cake
1:18
7. We All Want Love
3:57
8. Drunk On Love
3:32
9. Roc Me Out
3:29
10. Watch N' Learn
3:31
11. Farewell
4:16
12. Red Lipstick
3:37
13. Do Ya Thang
3:43
14. Fool In Love
4:15
   

48/2011: N 14.
49/2011: 15.
50/2011: 22.
51/2011: 25.
01/2012: R 28.
MUSIC DIRECTORY
RihannaRihanna: Discography / Become a fan
Official Site
Fan Site
Official Site
RIHANNA IN PORTUGUESE CHARTS
Albums

TitleEntryPeakweeks
A Girl Like Me24/20061311
Good Girl Gone Bad25/2007244
Loud48/20101031
Talk That Talk48/2011145
Unapologetic48/20121120
SONGS BY RIHANNA
A Child Is Born
A Girl Like Me
A Million Miles Away
All Of The Lights (Kanye West feat. Various Artists)
Bad (Remix) (Wale feat. Rihanna)
Bad Girl (Rihanna feat. Chris Brown)
Birthday Cake (Rihanna feat. Chris Brown)
Birthday Cake
Bitch, I'm Special
Break It Off (Rihanna & Sean Paul)
Breakin' Dishes
Bring It Back
Bubble Pop
California King Bed
Can't Remember To Forget You (Shakira feat. Rihanna)
Cheers (Drink To That)
Cinderella Under My Umbrella (Rihanna feat. Jay-Z & Chris Brown)
Cockiness (Love it) (Rihanna feat. A$AP Rocky)
Cockiness (Love It)
Cold Case Love
Complicated
Coulda Been The One
Counterfeit (Chris Brown feat. Rihanna & Wiz Khalifa)
Crazy Little Thing Called Love (Rihanna feat. J-Status)
Cry
Dem Haters (Rihanna feat. Dwane Husbands)
Diamonds
Diamonds (Remix) (Rihanna feat. Kanye West)
Disturbia
Do Ya Thang
Don't Stop The Music
Drunk On Love
Fading
Farewell
Final Goodbye
Fire Bomb
First Time (Fabolous feat. Rihanna)
Fly (Nicki Minaj feat. Rihanna)
Fool In Love
G4L
Get It Over With
Give It
Good Girl Gone Bad
Half Of Me
Happy
Hard (Rihanna feat. Jeezy)
Hate That I Love You (Rihanna feat. David Bisbal)
Hate That I Love You (Rihanna feat. Ne-Yo)
Hatin' On The Club
Haunted
Here I Go Again (Rihanna feat. J-Status)
Hole In My Head (Rihanna feat. Justin Timberlake)
How I Like It
Hypnotized
If I Never See Your Face Again (Maroon 5 feat. Rihanna)
If It's Lovin' That You Want
If It's Lovin' That You Want - Part 2 (Rihanna feat. Corey Gunz)
I'm Back
It Just Don't Feel Like Christmas (Without You)
Jump
Just Be Happy
Just Stand Up (Stand Up To Cancer)
Kisses Don't Lie
La, That La, La
Lemme Get That
Let Me
Live Your Life (T.I. feat. Rihanna)
Livin' A Lie (The-Dream feat. Rihanna)
Lost In Paradise
Love The Way You Lie (Eminem feat. Rihanna)
Love The Way You Lie (Part Two) (Rihanna feat. Eminem)
Love Without Tragedy / Mother Mary
Loveeeeeee Song (Rihanna feat. Future)
Mad House
Man Down
Music Of The Sun
No Love Allowed
Nobody's Business (Rihanna feat. Chris Brown)
Now I Know
Numb (Rihanna feat. Eminem)
Numba 1 (Tide Is High) (Kardinal Offishall feat. Rihanna)
Only Girl (In The World)
P.S. (I'm Still Not Over You)
Photographs (Rihanna feat. will.i.am)
Phresh Out The Runway
Pon de replay
Pon de replay (Rihanna feat. Elephant Man)
Pour It Up
Pour It Up (Remix) (Rihanna feat. Young Jeezy, Rick Ross, Juicy J & T.I.)
Princess Of China (Coldplay & Rihanna)
Push Up On Me
Question Existing
Raining Men (Rihanna feat. Nicki Minaj)
Red Lipstick
Redemption Song
Rehab
Rehab (Rihanna feat. Justin Timberlake)
Right Now (Rihanna feat. David Guetta)
Roc Me Out
Rockstar 101 (Rihanna feat. Slash)
Roll It (J-Status feat. Rihanna)
Rude Boy
Run This Town (Jay-Z / Rihanna / Kanye West)
Rush (Rihanna feat. Kardinal Offishall)
Russian Roulette
S&M
S&M (Rihanna feat. Britney Spears)
Say It
Selfish Girl
Sell Me Candy
Sexuality
Should I (Rihanna feat. J-Status)
Shut Up And Drive
Shy Ronnie 2: Ronnie & Clyde (The Lonely Island feat. Rihanna)
Silly Boy (Rihanna feat. Lady GaGa)
Single
Skin
SOS
Stay (Rihanna feat. Mikky Ekko)
Stranded (Haiti mon amour) (Jay-Z, Bono, The Edge & Rihanna)
Stupid In Love
Suicide
Take A Bow
Take Care (Drake feat. Rihanna)
Talk That Talk (Rihanna feat. Jay-Z)
Te amo
Terminator
That La, La, La
The Hotness (Shontelle feat. Rihanna)
The Last Song
The Last Time
The Monster (Eminem feat. Rihanna)
There's A Thug In My Life (Rihanna feat. J-Status)
Throw Your Hands Up (Elephant Man feat. Rihanna)
Turn Up The Music (Chris Brown feat. Rihanna)
Umbrella (Rihanna feat. Jay-Z & Chris Brown)
Umbrella (Rihanna feat. Lil' Mama)
Umbrella (Rihanna feat. Jay-Z)
Unfaithful
Wait Your Turn
Watch N' Learn
We All Want Love
We Found Love (Rihanna feat. Calvin Harris)
We Ride
What Now
What's My Name? (Rihanna feat. Drake)
Where Have You Been
Whipping My Hair
Who Ya Gonna Run To
Who's That Chick? (David Guetta feat. Rihanna)
Willing To Wait
Winning Women (Nicole Scherzinger feat. Rihanna)
You Da One
You Don't Love Me (No, No, No) (Rihanna feat. Vybz Kartel)
ALBUMS BY RIHANNA
2 For 1: Good Girl Gone Bad + Good Girl Gone Bad: Reloaded
2 For 1: Rated R + Loud
2 For 1: Talk That Talk + Unapologetic
A Girl Like Me
Coffret 4 CD - Ses 4 premiers albums
Good Girl Gone Bad
Good Girl Gone Bad: Reloaded
Good Girl Gone Bad: The Remixes
Loud
Music Of The Sun
Music Of The Sun + A Girl Like Me
Rated R
Rated R /// Remixed
Rihanna - 3CD Collector's Set
Talk That Talk
Unapologetic
Uncovered
DVDS BY RIHANNA
777 - A Tour Documentary
Good Girl Bad Girl
Good Girl Gone Bad Live
Loud Tour Live At The O₂
 
REVIEWS
Average points: 3.68 (Reviews: 62)
****
You Da One *** *
Where Have You Been *** ***
We Found Love (featuring Calvin Harris) *** ***
Talk That Talk (featuring Jay-Z) *** **
Cockiness (Love It) **
Birthday Cake ***
We All Want Love *** *
Drunk on Love *** *
Roc Me Out *** *
Watch n' Learn ***
Farewell *** *

4.09 - 4*

Nach nur einem Jahr nach dem "Loud"-Release kommt mit "Talk That Talk" bereits das nächste Rihanna-Album heraus und damit der nächste Welt-Erfolg. Mit der ersten Single-Auskopplung "We Found Love" hat sie es schon in vielen Ländern bis auf #1 geschafft, doch wer denkt der Rest des Album wird in diesem Stile sein, der wird enttäuscht (oder vielleicht erleichtert?) sein.

Wie bereits auf "Loud" finden sich nämlich auch auf "TTT" viele Musik-Stile wieder, egal ob Reggae, R&B, Balladen, Electro und Dance-Songs, alles ist da. Das einzige Problem: Vieles tönt so wie man es schon mal von Rihanna gehört hat. So gleicht "Watch N' Learn" ihrem "If It's Lovin' That You Want", "Drunk On Love" hat den gleichen Beat wie "Te amo" und die zweite Single "You Da One" gleicht dem vor kurzem erst als Single ausgekoppelten "Man Down".

Nichts destotrotz schaffte Rihanna einmal mehr ein gutes, durchweg hörbares Album mit vielen Growern (weshalb sich meine Note sicherlich noch nach oben korrigieren wird) und sicherlich wird man auch aus "Talk That Talk" wieder mit mindestens fünf Singles 'belästigt' werden...

Da das Album heute endlich rauskam nun das Fazit nach paar Rundgängen: Doch etwas enttäuschendes Album. Man merkt, dass da nicht viel Arbeit dahinter steckte. Ausser die ersten vier Songs des Albums sind die meisten Songs sehr schwach oder sogar totale Ausfälle. Die Balladen sind zwar nett, aber auch da kann sie es um Welten besser...

Highlight: "We Found Love" und "Where Have You Been"

@ CD-Kritiker: "Loud" hat sich nicht vier Millionen mal verkauft, sondern unglaubliche acht Millionen mal...
Last edited: 18.11.2011 17:01
******
Meine persönliche "Talk That Talk"-Hitliste:
1. We Found Love
2. Cockiness (Love It)
3. Talk That Talk
4. Roc Me Out
5. Farewell
6. Where Have You Been
7. We All Want Love
8. Birthday Cake
9. Watch 'n Learn
10. Drunk On Love
11. You Da One

„Talk That Talk“ hat viele meiner Erwartungen, die ich im Vorfeld hatte, erfüllt. Ich habe mir von Rihannas neuem Album einmal mehr ein Album erhofft, das randvoll ist mit möglichen Single-Kandidaten. Und genau dieses Album habe ich auch bekommen. Ich schätze mal, dass 2012 wieder mindestens fünf Singles aus diesem Album im Radio zu hören sein werden.
Auch auf „Talk That Talk“ wollen sich Rihanna und ihre Songwriter und Produzenten auf kein konkretes Genre festlegen. Stark vertreten sind natürliche wieder die Dancefloor-Elemente, aber auch die immer wieder schönen Rihanna-Balladen, sowie Hiphop- und R&B-Sounds.
Persönlich gefällt mir neben "We Found Love" der experimentelle Song „Cockiness“ am besten, weil er zusammen mit dem viel zu kurzen „Birthday Cake“ doch sehr aus der Reihe tanzt und mit einem einzigartigen Text und kuriosen Reimen aufwartet. Zu den Highlights zählen weiters die von Calvin Harris produzierten Tracks („We Found Love“ und „Where Have You Been“), die mich mit modernen Dance-Sounds begeistern und zum Besten gehören, was Rihanna bisher veröffentlicht hat. Sehr stark ist auch die erneute Zusammenarbeit mit Jay-Z geworden; von den Balladen hat es mir vor allem „Farewell“ angetan. Rihannas Gesang mag ich wie immer sehr.
Thematisch drehen sich sämtliche Songs des Albums, wie das tolle Cover des Standard-Albums schon vermuten ließ, um Sex.
Der Grund, warum Rihanna bis jetzt kein „Best Of“-Album veröffentlicht hat, ist wohl der, dass jedes Album seit „Good Girl Gone Bad“ für sich schon wie ein „Best Of“-Album geklungen hat.
Unterm Strich bleibt „Rated R“ ihr bestes, weil authentischsten und durchdachtestes Album, aber „GGGB“, „Loud“ und „Talk That Talk“ bilden ein Trio von fantastischen Pop-Alben, die einen Ehrenplatz in meiner CD-Sammlung und einen Stammplatz auf meinem MP3-Player verdienen.
Damit die Kritik nicht schon wieder wie eine einzige Lobhudelei klingt, folgen hier noch einige kleine Kritikpunkte (die nichts an meiner Bewertung ändern):
1) Es stößt mir sauer auf, dass „Birthday Cake“ so kurz ist und nicht einmal ein ordentliches Ende hat. Es wirkt fast so, als wäre den Produzenten nichts mehr eingefallen oder als wäre die Zeit zu knapp geworden und man hat nur den unfertigen Song auf das Album gepackt. Dabei ist der Song extrem gut!
2) Warum wurde „Birthday Cake“ nicht vor „Cockiness“ platziert? Wäre mir sinnvoller erschienen.
3) Wieder mal sind keine Songtexte im Booklet zu finden (aber das bin ich schon gewohnt).
4) Warum zu Teufel wurde „You Da One“ als zweite Single veröffentlicht? Und warum ist dieser Song der Opener des Albums? Er ist ja keinesfalls schlecht, wird aber meiner Meinung nach von jedem anderen Albumsong übertroffen. Ich hoffe, man verwirft eine ordentliche Single-Veröffentlichung und nimmt stattdessen „Where Have You Been“, „Cockiness“, „Talk That Talk“ oder „Farewell“.
5) Die Bonussongs lohnen den Kauf der Deluxe-Version nicht. Vor allem „Do Ya Thang“ ist der schwächste Rihanna-Song seit fünf Jahren. Zudem gefällt mir das Cover der Deluxe-Version nicht, außerdem habe ich gelesen, dass diese Version in ein qualitativ nicht sehr hochwertiges Digipack gepackt ist.
Die 6 Sterne beziehen sich somit auf die Standard-Version, denn da gibt es keine Ausfälle und nur zwei von elf Songs, die nicht die Höchstpunktezahl erreicht haben.

edit: Leider muss ich nun doch einen Stern abziehen, da das Album, mit ein bisschen Abstand betrachtet, doch schwächer ist als die drei Vorgänger.

edit: Und jetzt kehre ich doch wieder zur 6 zurück. Momentan gefällt mir das Album besser als jemals zuvor. "We Found Love" ist nach wie vor der Oberhammer!
Last edited: 25.10.2012 14:12
******
absolutely amazing album, almost every song has single potential, the standouts are "You Da One, Where Have You Been, Talk That Talk, Roc Me Out, Drunk On Love"
******
Welch Ausdauer, allein dafür verdient Rihanna schon eine 6. Ich erinnere mich genau, Pon de Replay hatte mir zwar sehr gut gefallen, aber damals behauptete ich, dass Rihanna nur eine Eintagsfliege sein wird. Ich freue mich, dass ich mich getäuscht habe. 6 Alben in kürzester Zeit, und jedes Album ist immer wieder eine Überraschung.
Weiss noch nicht genau, was mein Favorit sein wird, nach 1 mal durchhören ist es 'Where have you been'...
*****
I heard the snippets and those are already slaying!! can't wait for Friday to come! Her new Single You Da One is also a great and catchy song!
*****
Wenn man jedes Jahr ein neues Album herausbringt, müsste man eigentlich annehmen, dass die Qualität darunter leidet. Aber "Talk That Talk" beweist das Gegenteil! Das Album ist nämlich alles andere als schwach oder mittelmäßig!
Highlights derzeit: "We Found Love", "Drunk On Love", "Where Have You Been", "We All Want Love",...
****
Nachdem Sich Loud weltweit Mehr Als 4 Millionen verkauft hat war die erwartung ihres Nachfolgers Talk That Talk sehr groß
Meiner Meinung Nach Ist Talk that Talk eher ein Mittelmässiger Nachfolger Kommt nicht an Loud oder Rated r dran.

Die Songs sind teilweise gut bis langweilig kein song bekommt von mir eine 6 da einfach die knaller fehlen sie hätte sich mehr zeitlassen sollen .
Jedes Jahr n neues album ist zwar grossartig aber dann wird auch erwartet das es an die vorgänger rankommt und das ist leider nicht eingetroffen

Der Beste Song : We All Want Love

Gute Songs : Where Have you been , Red Lipstick, Drunk On Love , We Found Love

Langweilige Songs : Roc Me out , Watch n lern, Talk That Talk


Fazit : SEHR ENTÄUSCHT ÜBER DAS ALBUM HOFFETLICH LÄSST SIE SICH BEI DEM NACHFOLGER ETWAS MEHR ZEIT DIE SONGS SIND EINFACH TEILWEISE SOWAS VON LANGWEILIG ICH DENKE ABER DAS ES SICH SEHR GUT VERKAUFT WIRD TROTZDEM VON MIR NUR 4 STERNE


EDIT : ANSCHEINED SIND DIE VERKAUFSZAHLEN GANZ OKEY ALSO SIE KANN SICH NICHT BEKLAGEN DENK ICH MAL ^^ NEU AUF DER 3 IN DEUTSCHLAND
LOUD WAR AUF PLATZ 2 ;)
Last edited: 04.12.2011 16:23
*
ziemlich unglaubwürdig und billig, wenn man jedes jahr ein neues album rausbringt und alle 1-2 monate ne neue single veröffentlicht


sie tut nichts, sie singt nur


allerdings ist dieses album meiner ansicht nach das schlechteste der 3 seit 2009

ich gehe stark davon aus, dass das album nicht sonderlich erfolgreich sein wird


die meisten songs klingen gleich und scheinen wie aus einem guss zu sein, irgendwie fehlt die vielfalt wie auf dem letzten album

es fehlen einfach díe highlights und es gibt keinen song vom kalliber von RUDE BOY
***
We Found Love und Where Have You Been sind die klaren Highlights. Mit den restlichen Songs kann ich herzlich wenig anfangen. (2.5+)
*****
Erg leuk album!

de topnummers van het album vind ik We Found Love (1e single), You Da One (2e single), Where Have You Been (!!!!!) en Roc Me Out!
**
na ja
**
This is just different to Rihanna's previous works which were better, and released a bit too soon.

We Found Love is easily the best track.
Last edited: 27.08.2012 12:13
*
Naja, Wieder mal ihr Geschrei das auf die Nerven geht. Dieses Album hat mehr Lückenfüller als alle ihren anderen Alben ( ausser Music of the Sun und A Girl Like Me ) Kein Lied haut mich vom Sessel.
Last edited: 18.04.2012 11:46
****
And that talk is quite dirty.
**
Durchschnittsnote genau 2.0
Sie wird sicher auch wieder mit diesem Album Erfolg
haben weil die Leute so blöd sind und es kaufen.Bei normalen
Sänger/innen dauert es immer mindestens 2-3 Jahre bis
wieder ein neues Album erscheint, aber bei dieser
geldgierigen Tussi muss eben sofort wieder ein neues Album her,Qualität spielt keine Rolle Hauptsache es kommt sofort
wieder Kohle rein.
******
Gewoon super album! Rihanna heeft zichzelf weer overtroffen, Na Loud dacht ik dat het niet beter kon maar met deze 'talk that talk' bewijst ze nog maar eens dat ze bij de top behoord! Mijn favorieten zijn Roc me out, Talk That Talk, Birthday cake... Laat maar komen, Riri!
****
super, sprich 6*: Where Have You Been

gut, sprich 5*: We Found Love / Talk That Talk / Roc Me Out + Do Ya Thang

okay, sprich 4*: You Da One / We All Want Love / Farwell / Fool In Love

weniger, sprich 3*: Red Lipstick

schwach, sprich 2*: Birthday Cake + Watch n'Learn

pfuiwäähkotzwürg, sprich 1*: Cockiness

Schnitt: 3.78~ - 4*
Last edited: 04.12.2011 20:26
*
Das wohl viertes #1 Album in der CH, könnt mir vorstellen auch ihr erstes #1 in den USA. Rihanna regt mich sowas von auf. Keiner der Songs ist ein wircklicher mitreisser. Rated R, dass war ein wircklich super tiefgründigs Album mit super Songs drauf, aber seither geht es abwärts mit ihr. Und dennoch kaufen die Leute ihren Müll. Warum??? We found love tötet doch schon jeden nerv ab, und cookiss bricht sie einfach ab Farewall und Where have you been sind so typische Rihanna Songs à la Loud. Unverdienter Erfolg.

- an Emalovic und Ale Dynasty und der Nachbar unter mir (weiss den Namen nicht) gebe euch allen völlig recht. Die Musik rutscht immer weiter in etwas undefinieberas Teenie-Trash Dinge. Ich frage nur: Kotzen erlaubt?
Zum Glück mischen Adele, Jessie J und sonstige Briten kräftig mit, von denen kommt neuer Wind herein.
Last edited: 22.11.2011 19:43
***
Diese geldgierige bitchige kleine Kröte mit ihrer Blechstimme; von einem Album kann hier nicht die Rede sein, eher von einer EP um dumme Teenies abzuzocken - einmal mehr. Trash!
Manche reden von trendigen, neuen Dancebeats was die Harris Produktionen betrifft - FALSCH! - die Sounds sind pure 90er Techno- und Acid-Sounds und so gar nicht neu liebe unwissenden Teenies von heute ("Where Have You Been"). Resteverwertung!
Leider wird diese talentfreie Tante auch von TTT Mio. absetzen.

Highlights: We Found Love / Where Have You Been / Roc Me Out

Midds: Talk That Talk / Farewell

Lowlights: kompletter Rest
****
Eigentlich bin ich ein Fan von Rihanna und mag ihre musik sehr, aber mit diesem Album konnte sie mich nicht vom hocker reissen.... songs wie: "Where have You Been", "Drunk on Love", "Fool in Love", "Farewell" oder "Roc me Out" finde ich gut... aber es gibt besseres und was sie sich bei songs wie "Cockiness", "Birthday Cake" oder "Do Ya Thang" gedacht hat, will ich nicht wissen... das Album hat meine Erwartungen nicht erfüllt... mehr als 4**** kann ich nicht geben! ihre letzten 3 Alben waren/sind um Welten besser...
Last edited: 21.11.2011 15:05
**
Total Langweilig und Talentfrei. Das passt aber schon im Musikbusiness 2011.
Zum glück gibt es Künstler wie Adele.

Genau Emalovic, ich denke das auch so: zu viele Albums und Singles im Multipack rausbringen heisst bei mir wenig Qualität.

Sie hat fast so viele Hits in die Charts gebracht in 2-3 Jahren wie Michael Jackson oder Madonna in fast 30. WARUM?
Last edited: 08.12.2011 10:35
**
rihanna und geldgeil!? wohl eher die plattenfirma und die miesen produzenten, deren pop-produktionen konstant gleich klingen. von album zu album klingt sie langweiliger und billiger.
*****
Really solid album. The best is We Found Love but the other highlights are Talk That Talk, Where Have You Been and You da One.
******
weer zo'n top album go Rihanna

en een 3e samenwerking met jay z
*
übelst. Mit diesem Rihanna Album kann ich persönlich nun gar nichts anfangen.
*****
In het begin dacht ik oei dit word mijn ding niet maar na vele keren luisteren vind ik het een geweldig album. Er staan verschillende nummers op die wel eens een hit zou kunnen worden als ik 1 min puntje moet geven het nummer birthday cake had wat langer mogen duren
******
Een geweldig Album, een 6
****
▒ Gewoon met de beide benen op de vloer blijven en zeker niet overdrijven !!! Is voor sommige toch echt wel moeilijk, maar proberen en volhouden !!! Gemiddeld 4 sterren zijn naar mijn mening precies op zijn plaats ☺!!!
****
Vier sterren zijn idd voldoende.
**
Sorry maar ik vind een beetje een zwak album
**
Wordt deze plaat nu niet een beetje overroepen? Zo goed vind ik hem toch niet hoor.
*
was ist schlimmer - sie zu sehen oder zu hören ?
*
Schnellschuss
*
Rubbish!
****
Bueno, pero esperaba más de ella.
****
Masse statt Klasse - den Spruch kann man bei Rihanna nicht wirklich anwenden. Dank guter Produzentenarbeit, die stets solide Popsongs Rihanna auf den Leib schneidern.

"Talk, Talk, Talk" ist ähnlich gut ausgefallen wie die Vorgänger-LP "Loud".

Der Song "We Found Love" war schon passend als erste Single gewählt. Der prägt sich (aufgrund von guter Melodie) schnell ins Gehör ein.

Ähnlich gut ist Track 2 "Where Have You Been". Bleibt im Gedächtnis und währe eine gute Singlewahl.

Richtig gut gefallen tun mir auch die beiden Songs "Drunk On Love" und "Roc Me Out". Letzterer erinnert stark an den Singlehit "Rudeboy".

Dann ist viel okayer, angenehmer Kram dabei ("You Da One", "Talk Talk Talk" (feat. Jay-Z), "Farewell").

Einen völligen Ausfall habe ich nicht entdeckt. Für viele werden es vermutlich jedoch die Songs "Cockiness" & "Birthday Cake" sein, die wirrer rüberkommen u. Gewöhnung benötigen.

Als schwächste Songs würde ich "Watch `N Learn" & "We All Want Love" bezeichnen. Die sind im gepflegten Durchschnitt und stören zwar nicht beim Hecke beschneiden, Rasenmähen etc., begeistern aber auch nicht.

Solide 4* für ein solides Popalbum, welches mein pers., bisheriges RiRi-Karrierehighlight "Good Girl Gone Bad" nicht ganz erreicht.
*
@emalovic

Es gibt Künstler/Bands, die bringen pro Jahr 2 oder mehr Alben raus und sind trotzdem gut, aber was die Musik von Rihanna ansich angeht, hast du Recht.
***
Crap album, so disappointed! What happened to her? She was way better some years ago. Some of the songs on the album is just disgusting. She should be a role model for her fans! She will get an extra star for ''We found love'' and ''Talk that talk'', but the rest of the songs is just shit.
Last edited: 18.12.2011 12:49
*****
Alweer een zeer goed album van deze dame. Veel goeie songs (Where Have You Been, We Found Love, Talk That Talk, Drunk On Love zijn mijn favorieten), maar toch ook een paar mindere songs.
******
6=
Last edited: 06.01.2012 17:23
******
Love: Talk That Talk, Cockiness (Love It), We All Want Love, Drunk On Love, Watch N Learn, Farewell, Do Ya Thang.

Like: You Da One, Where Have You Been, We Found Love, Birthday Cake, Fool In Love

Average: Red Lipstick

Dislike:

Hate:
Last edited: 30.12.2011 15:11
***
Kaum ein Song der mir da gefallen mag. Das Album beweist, dass sie absolut überbewertet wird.
2.75*
Last edited: 01.01.2012 22:42
*****
Sehr gutes Album von Rihanna. Die besten Songs sind neben dem Mega-Kracher 'We Found Love' die beiden dancigen Songs Where Have You Been und Talk That Talk (feat. Jay-Z). Letztere ist mein Lieblingssong vom Album. Auch die Ballade Drunk On Love und Roc Me Out, welches an Rude Boy erinnert, gehören zu den Highlights. You Da One, Farewell und der Geheimtipp Red Lipstick sind auch sehr gut. Do Ya Thing & Watch'n'Learn gefallen mir am wenigsten, da sie eher langweilig sind. Insgesamt ist es aber ein sehr positives Album, welches ich nur weiter empfehlen kann.
Der grösste Wehmutstropfen ist aber, dass Birthday Cake so kurz ist. Wäre ein so guter Song geworden!!

5+*
**
Ganz schwach...wie kann die nur so erfolgreich sein?
*****
Deutlich schwächer als "Loud", aber besser als "Rated R"....
An Good Girl gone bad kommts erst recht nicht an......

You da One *****
Hörbarer Opener, ist jetzt aber nicht der grosse Groover. Aber einer der Stärkeren auf dem Album. Wird wohl nicht der grosse Single-Erfolg. Obwohl grosser Ohrwurm-Faktor...

Where have you been ****
Nicht schlechter Song, jedoch zündet er nicht so recht. Aufgerundete 4*.

We found Love feat. Calvin Harris ******
Der ganz ganz ganz grosse Kracher. Kein anderes Lied kommt an den Oberburner des Albums ran. Verdienter Grosserfolg.

Talk that Talk *****
Der Titelsong ist ganz stark. Jedoch nervt der Track leider ziemlich schnell.....Trotzdem aufgerundete 5*.

Cockiness (Love it) ***
Einer der Tiefflieger des Albums. Hoffentlich wird der Song keine Single (wäre garantierter Misserfolg). Schwacher Song von Rihanna.

Birthday Cake *****
In der Kürze liegt die Würze!!
Ganz toller Sound, Rihannas Stimme passt perfekt. 5*.

We all want Love **
Schwächster Titel des Albums. Mehr gibts nicht zu sagen....

Drunk on Love ***
Nach dem Tiefpunkt gehts nicht wirklich begeisternd weiter...mittelmässiger Track.

Drunk on Love ****
Doch doch, jetzt gehts bergauf. Nicht schlecht. Aber auch nicht so suuper.

Roc me out *****
Der hingegen ist ein richtiger Kracher. Hoffe der wird eine Single.
Ganz stark.

Watch 'n' Learn ***
Mittelmass.

Farewell ******
Wow, was für eine Ballade!!!
Genial, Rihanna kann auch Balladen!!!

Red Lipstick ***
Na ja.........der ist ja eindeutig Füllmaterial.Punkt.

Do ya Thang ****
Den finde ich jetzt nicht mal so schlecht, gefällt mir noch recht gut.

Fool in Love ****
Zuerst war ich etwas misstrauisch, doch nach mehrmaligem Hören ist Fool in Love ein ganz passabler Song.

We found Love (Extented Remix) ******
Der ist noooch geiilleeer als die normale Version. Extra langer Refrain........einfach nur geil......

Durchschnitt: 4,53333

Ich runde gütig auf eine 5* auf, obwohl ich Talk that Talk lange nicht so gut finde wie "Loud".

Aber alles in allem gutes Album von Rihanna, die eine Woche auf Nr.1 führt die Tradition von Rated R und Loud fort.

Stark aufgerundete 5*
*****
Okay, Rihanna enchaîne les singles et les albums à une vitesse impressionnante, mais à partir du moment où elle nous propose quelque chose de (plus que) correct, où est le problème ?! Les meilleures pistes de l'album sont pour moi "Drunk On Love", "Roc Me Out" et l'entraînant "Where Have You Been". Sans oublier l'excellent "We Found Love" au featuring de Calvin Harris, que j'écoute en boucle depuis des mois déjà ! 5*
******
goed album hoor
*
neiiiiiin. bitte nicht.
****
Die Maschinerie um Rihanna läuft weiterhin auf Hochtouren. Die kurzen Abstände ihrer Release sind jedoch keine Qualitätsgarantie. So gefallen mir bei diesem Album die Albumtracks beinahe durch's Band besser als die ausgekoppelten Singles.
Knappe vier Punkte für das Gesamtwerk.
***
Gerade in der zweiten Hälfte wird es für mich richtig übel, schrecklicher Sound phasenweise. Die Singleauskopplungen sind schon gut, aber der Rest ist doch eher schnell produzierte Magerkost, vielleicht sollte sie mal eine Pause einlegen und bessere Einfälle sammeln. Für mich ist das Album ein Rückschritt, nachdem ich zuvor jedes ihrer Alben als eine Steigerung angesehen habe!
****
zu viele "Ausreisser" lassen hier leider durchaus auf "abkassieren" schließen
******
Nice.
****
naja...es gibt sehr gute song...aber es gibt auch sehr schwache!!

eine 4 liegt da noch knapp drinn!!
******
amazing... its incredible how rihanna gets better at every album she does, her songs and style are completely different from the last album and she knows how to reivent herself.
****
Kommt bei weitem nicht an Loud heran... schade, Potential verschenkt
*
Ich hasse das Cover.
Ausser "Where have you been" sind die Songs schrott.
Rihanna nervt einfach nur noch.
******
X13 hat null Ahnung von Musik. Natürlich klasse Album.
******
Ist auf jeden Fall das beste Rihanna-Album. Highlights sind: Where Have You Been, Drunk On Love, Roc Me Out und Farewell.
Last edited: 09.01.2014 15:52
****
Top 7:
1. Loud
2. Good Girl Gone Bad
3. Unapologetic
4. Talk That Talk
5. Rated R.
6. A Girl Like Me
7. Music Of The Sun

Track 5 en 6 zijn wel wat apart. 4 sterren afgerond. Hoogtepunten zijn You Da One, Where Have You Been, We Found Love, en Talk That Talk. Ook Farewell bevalt me wel.

Snormobiel, hoe vaak heb ik jou niet zien overdrijven?
Last edited: 22.07.2013 12:30
****
Das Album ist zwar abwechslungsreich, aber definitiv nicht eines der besten von Rihanna. Ausserdem sind 11 Tracks schon sehr mager, zumal zwei davon besonders kurz geraten sind. Neben einigen richtigen starken Songs wie "You da one", "We found love", "We all want love", "Drunk on love" und "Farewell" gibt es auch einige Totalausfälle wie "Birthday cake", "Cockiness" oder "Where have you been".
***
Kann mich weiterhin nicht für sie begeistern.
Einzig "We All Want Love" gefällt mir.
*
Wollte es, nachdem ich das super "Rated R" und das mehr oder wenige solide "Loud" bereits in Besitz hatte, auch kaufen. Zum Glück konnte ich reinhören! Bis auf "Where have you been" grösstenteils nur Schrott drauf!
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 1.58 seconds